"Was ist eine Schilddrüsenmassage?"

"Was kann ich mir darunter vorstellen?"

"Drückt man da auf dem Hals herum?"

 

Nein.

Die Schilddrüsenmassage ist eher mit einer Meditation zu vergleichen. Ganz sanft, ferderleicht und doch so berührend - und manchmal auch erlösend. Die Finger gleiten achtsam über die Strukturen und setzten dabei vorsichtige Impulse. Davon berührt werden: der Nacken, die Halswirbelsäule, das Gesicht, der Kopf, das Dekoltee - und die Schilddrüse.

 

Die Schilddrüsenmassage gliedert sich in drei Teile und dauert ca. eine Stunde:

1. Der Einklang - die Vorbereitung

Hierbei werden im Hals-Nackenbereich, an den Schultern, am Brustkorb und im Gesicht die Lymphbahnen aktiviert und Verspannungen gelöst. Das Ganze geschieht in einer festgelegten Reihenfolge und mit einer speziellen Technik.

2. Die Schilddrüsenmassage

Wenn alles im Fluss ist, beginnt die eigentliche Massage der Schilddrüse und der Kommunikations- / Sprechorgane. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen:

Die indirekte Technik bei einer entzündeten Schilddrüse: dabei wird "schwebend" massiert. Das heißt, die Finger berühren die Schilddrüsenflügelchen nur leicht, wie eine Feder.

Die direkte Technik bei einer verkleinerten, vernarbten Schilddrüse ohne Entzündungsgeschehen: hier liegen die Finger etwas präsenter auf den Schilddrüsenflügelchen und lösen, ganz ohne Druck, die Verklebungen.

Bei beiden Vorgehensweisen spürt der Patient seine Schilddrüse ganz zart unter den Fingern des Therapeuten. Das Wichtigste bei dieser Behandlung ist Achtsamkeit, Konzentration und Geschehen-lassen.

Es werden zu dieser Massage ganz hochwertige Öle verwendet, die entweder kühlend und beruhigend - bei Entzündung, oder wärmend und aktivierend - bei Verklebungen eingesetzt werden.

  • die eigens für die Schilddrüsenmassage hergestellten, energetisierten Öle der

      Firma Seelen-Essenzen

3. Die Aktivierung über die Halsmuskeln

Durch die punktuelle Massage auf den zwei Halsmuskelbäuchen, rechts und links an der Halswirbelsäule wird die Schilddrüse indirekt stimuliert. Wir statten damit unserer Schilddrüse einen Besuch durch die Hintertür ab. Gleichzeitig werden noch einmal die Verspannungen im Nacken mit gelöst.

 

Das Abschluss - Ritual

Durch sanftes Ausstreichen und mit Unterstützung der Töne einer Klangschale,  eines Koshis oder einer Sansula wird die Behandlung beendet.

Die Klangschale, das Koshi oder die Sansula werden über dem Halschakra angeschlagen. Die Vibrationen wirken indirekt auf die Schilddrüse ein. Je nach Zustand des Drüsengewebes gibt es eine aktivierende oder eine beruhigende Vibration.

Bei der Behandlung wird nicht selten dabei ein Prozess in Gang gesetzt, der die Selbstheilungskräfte aktiviert. Denn Heilung kommt immer aus unserem Inneren. Sie kommt niemals durch eine Tablette oder Tropfen oder durch den Therapeuten. Nein, hier werden nur Impulse gesetz​

 

Die  Koshis:                                                                                                      Die Klangschale:       

 

​​​

Die Heilung kommt immer aus uns selbst. Und nur so... und ausschließlich so !

 

 

 

Meine eigene Erfahrung mit der Schilddrüsenmassage können Sie in meinem Blog lesen.

Genießen Sie die Berührungen dieser wundervollen Massageform.

Ich freue mich auf Sie.

Der Umwelt zuliebe: Bitte bringen Sie zur Massage ein großes Badetuch und ein Gästehandtuch mit.

Vielen Dank dafür.

Das Wasser Koshi

Die Schilddrüsenmassage

Berührung setzt Emotionen frei

Der Klang eines Koshis

folgen Sie mir auf Instagram und Facebook

  • Instagram Social Icon
  • Facebook - White Circle

        (c) Claudia Rauch   2016 -  2019       

08247 - 9973797